Fördern

Wir fördern die Entwicklung des Mittelstands und der Familienunternehmen im Raum Hamburg.

Forschen

Wir forschen anspruchsvoll und mit hoher Relevanz für die Praxis und engagieren uns in der Doktorandenausbildung.

Netzwerken

Wir bieten branchenübergreifende Plattformen für Wissensaustausch und - erweiterung.

Das Institut für Mittelstand und Familienunternehmen ist ein unabhängiges Institut in privater Trägerschaft unter wissenschaftlicher Leitung der HSBA Hamburg School of Business Administration und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI).

Ziel ist es, die spezifischen Herausforderungen des (Hamburger) Mittelstands und der Familienunternehmen zu identifizieren, wissenschaftlich fundierte Lösungsansätze zu generieren und die gewonnenen Erkenntnisse in die Wirtschaft zu tragen.

Der Institutsfokus liegt darin begründet, dass Mittelstand und Familienunternehmen zwar einerseits die Stütze der Gesamtwirtschaft sind, gerade in Hinblick auf Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit, sie andererseits jedoch weder im Fokus der Öffentlichkeit, noch der Wirtschaftspolitik noch der Wissenschaft stehen, die alle in erster Linie die Interessen und Herausforderungen von Großunternehmen im Auge haben.

Thema des IMF 2017: Führung und HR-Management

Mit dem Leitthema für 2017 sollen aus dem Blickwinkel von Mittelstand und Familienunternehmen folgende Aspekte beleuchtet werden:

  • Human Resources: Demografie, Fachkräftemangel, Mitarbeiterbindung im Mittelstand, Unternehmenskultur, Mitunternehmertum, Führungskräfteauswahl, Interim Management
  • Führung: Unternehmerkompetenz, Wissensbilanz in Familienunternehmen, Internationalisierung, Zukunft des CEO im Mittelstand, Unternehmensstrategie im Mittelstand, Best Practices im Mittelstand, Effiziente Unternehmenssteuerung, Leadership im Spannungsfeld von Gefühl und Geschäft, Controlling in Familienunternehmen, Fremdmanagement / Gemischte Geschäftsführung, Werte und Kultur

“Mit dem IMF möchten wir dem Mittelstand sowie Familienunternehmen die Möglichkeit geben, sich miteinander zu vernetzen und auszutauschen, um gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft anzugehen.”

Prof. Dr. Peter Klein, Professor für Familienunternehmen, HSBA Hamburg School of Business Administration


Träger des Instituts

Das Institut für Mittelstand und Familienunternehmen wird geleitet durch die renommierten Institutionen HSBA Hamburg School of Business Administration (Prof. Dr. Peter Klein) sowie das HWWI – Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (Prof. Dr. Henning Vöpel). Die wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr. habil. Stefan Prigge (HSBA) inne. Durch diese Konstellation ist sichergestellt, dass sowohl betriebswirtschaftliche als auch volkswirtschaftliche Themen mit höchster Kompetenz behandelt werden können.

Hamburg School of Business Administration (HSBA)
Die HSBA Hamburg School of Business Administration ist die Hochschule der Hamburger Wirtschaft. Gegründet 2004 von der Handelskammer Hamburg, kooperiert sie heute mit 250 Unternehmen. Als staatlich anerkannte Hochschule bietet sie betriebswirtschaftliche Studiengänge in dualer und berufsbegleitender Form für mehr als 900 Studierende an. Ein Promotionsprogramm, hochwertige Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte sowie anwendungsorientierte Forschung und Beratung vervollständigen das Angebot.

Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI gemeinnützige GmbH)
Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI gemeinnützige GmbH) ist ein wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut. Das HWWI ist privat finanziert. Es ist unabhängig und den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft verpflichtet. Wir übernehmen Verantwortung und leisten mit unserer Arbeit einen Beitrag für eine freiheitliche, fortschrittliche und offene Gesellschaft.

Partner